BECHTLE IT-Systemhaus Freiburg: Der IT-Zukunftspartner im Breisgau

EINFACH INDIVIDUELLER ÜBERBLICK STATT UNÜBERSICHTLICHE EXCEL-TABELLE

Die Bechtle AG ist das größte IT-Systemhaus Deutschlands und ein zukunftstarker Partner für Unternehmen und öffentliche Verwaltung. Der im MDAX notierte Konzern begleitet Kunden bei der digitalen Transformation und bietet herstellerübergreifend ein lückenloses Angebot rund um IT-Infrastruktur und IT-Betrieb. Als Dienstleister für zukunftsfähige IT-Architekturen ist Bechtle die klassische IT-Infrastruktur so wichtig wie die aktuellen Themen Digitalisierung, Cloud, Modern Workplace, Security und IT als Service.

 

Bechtle_Logo

Unternehmen: Bechtle AG

Branche: IT-Dienstleistungen

Locations: Rund 80 IT-Systemhäuser in Deutschland, Österreich der Schweiz und den Niederlanden, sowie IT-E-Commerce-Gesellschaften in 14 europäischen Ländern

 

Als Teil eines großen Konzerns, gleichzeitig aber auch als mittelständisches Unternehmen, kann das Bechtle IT-Systemhaus Freiburg von beiden Perspektiven profitieren:

  • Der Konzern bietet etablierte Strukturen, breites Wissen & umfangreiche Erfahrungswerte sowie deutschlandweiten Austausch.

  • Als mittelständisches Unternehmen mit ca. 120 Mitarbeitenden hat Bechtle Freiburg flache Hierarchien, kann agil arbeiten und hat viele Möglichkeiten, die Prozesse individuell auf die Kunden vor Ort abzustimmen.

Sie möchten Ihr Inventar auch sauber & strukturiert digital verwalten? Dann laden Sie sich jetzt unseren kostenlosen Inventarguide mit jeder Menge Expertenwissen rund um digitale Inventarisierung runter. 

Zum kostenfreien Inventar Guide

 
 

Die Keyfacts zu Bechtle IT-Systemhaus Freiburg:

Offener Büroraum

  • Die Bechtle AG ist ein deutsches IT-Unternehmen mit insgesamt 12.880 Angestellten mit Hauptsitz in Neckarsulm und ca. 100 Standorten in der DACH-Region und weiteren europäischen Ländern.
  • Das Bechtle IT-Systemhaus Freiburg ist eines der Systemhäuser und verwaltet das Inventar smart & digital mit seventhings.
  • Gegründet im Jahr 1984 gehört der Standort seit 1996 zum Bechtle Konzern.
  • Rund 120 Mitarbeitende sind am Standort Freiburg beschäftigt.
  • Mittlerweile wurden ca. 800 Assets erfasst. Tendenz steigend!

 

Herausforderungen & Wünsche

Die Daten zum Inventar wurden in einer Exceltabelle verwaltet. Typisch für das Programm schlichen sich unsaubere Daten ein. An Überblick ist in einer Excel-Tabelle, gefüllt mit 800 Datensätzen zu Inventargegenständen, gar nicht erst zu denken. So macht die Arbeit mit dem Inventar gar keinen Spaß!

Gleichzeitig passt diese Arbeitsweise ganz und gar nicht zu einem gut aufgestellten und organisierten Unternehmen, welches bei IT-Angelegenheiten immer auf dem neusten Stand ist.

Zunächst begann eine engagierte Kollegin aus der IT-Abteilung, selbst eine Lösung zu entwickeln. Doch dann kam der entscheidende Tipp von den Kolleg:innen aus dem IT-Systemhaus in Offenburg, dass es genau dafür schon eine zuverlässige und gut funktionierende Lösung gibt.

Gewünscht wurde sich eine Lösung, die schnell und einfach anwendbar ist und mit der die Arbeit Spaß macht. Außerdem sollten professionelle Workarounds für die Übergabe von Inventar an Mitarbeitende entstehen, damit speziell Ein- und Austritte aus dem Unternehmen effizient und sicher abgearbeitet werden können.

 

Die Lösung durch seventhings

Alle Daten an einem Ort: Mit dem seventhings Inventarmanager hat das Bechtle IT-Systemhaus Freiburg nun eine Lösung gefunden, alle Daten zu Inventargegenständen an einem Ort aufzubewahren. Die Plattform bietet dank der optimierten Ansicht einen einfachen Überblick über das Inventar. Außerdem kann abteilungsübergreifend zusammengearbeitet werden.

So kann beispielsweise die IT-Abteilung technische Geräte anschaffen, schnell und einfach inventarisieren und für die Nutzung durch Mitarbeitende vorbereiten, um diese anschließend an die Abteilung Human Resources weiterzugeben, die sie dann an Mitarbeitende übergeben. Mit seventhings hat das Team einen fluiden, gut funktionierenden Workaround gefunden, der einerseits alle wichtigen Anforderungen an diesen Prozess erfüllt, gleichzeitig aber nicht mehr so aufwendig in der Dokumentation ist.

Neues Produkt -> seventhings Label drauf -> Mit dem Tablet scannen & inventarisieren -> Mitarbeiter:in auswählen -> fertig!

Das erlaubt außerdem eine größere Flexibilität im gesamten Unternehmen. Durch die digitale Übergabe via der seventhings App konnte es ermöglicht werden, dass die Belegschaft auch im Homeoffice arbeiten kann. Auch die individuell anpassbaren Dashboards helfen, damit jede Abteilung ihren spezifischen Einblick bekommt und so schnell an die Informationen gelangt, die man wirklich braucht. Ohne lang zu klicken oder zu recherchieren.

Einfach individueller Überblick – mit dem seventhings Inventarmanager. So wird jede Menge Zeit gespart und die Inventarisierung macht sogar Spaß – weil es eben nicht die Dokumentation in verschiedenen Exceltabellen und Übergabeprotokollen ist, sondern ein kurzer, bündiger Workaround.

 

Wieso, weshalb und warum ist das überhaupt sinnvoll?

Ganz einfach: Digitalisierung ist wichtiger als je zuvor und genauso die Optimierung von Prozessen in Unternehmen. Und die Frage "Wer hat eigentlich den Beamer gesehen?", sollte dir eine smarte App beantworten...und nicht nach stundenlanger Suche das Office Management. 😉

>>> Und viele weitere Gründe sowie deine "kostenlose Checkliste" findest du in unseren Experten-Guide.

Zum kostenfreien Inventar Guide

 

seventhings - tag it, scan it, know it

seventhings_Teamfoto_Abbinder-web